Drucken

Theaterjugend-Ordnung

Ordnung der „Theater-Jugend Zittau“

 Die Ordnung der Theater-Jugend Zittau (im folgend „Theater-Jugend“) basiert auf dem § 5 der Satzung der „Freunde des Zittauer Theaters e.V.“ (im folgenden „Theaterverein“).

§ 1 Name / Mitgliedschaft

Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Theaterverein bis einschließlich 26 Jahre und die von ihnen, unabhängig vom Alter, gewählten Vertreter/innen und benannten Mitarbeiter/innen bilden die Theaterjugend des Theatervereins.

§ 2 Ziele und Inhalte

Ziele und Inhalte der Arbeit sind insbesondere:

- die Unterstützung der Arbeit des „TheaterJugendClubsZittau“ und des „TheaterKinderClubs Zittau“ entsprechend deren eigenen Aufgabenstellungen,

- Organisation und Durchführung von Veranstaltungen der Jugendbildung und -freizeit, insbesondere auch mit Aufklärung zur Drogen- und Migrationsproblematik,

- die Unterstützung weiterer theaterpädagogischer Aufgaben gegenüber Kinder- und  Jugendeinrichtungen einschließlich dementsprechender Bildungsstätten und

- das Kennenlernen der Geschichte der Theaterarbeit in Zittau und der Oberlausitz und die Pflege wichtiger historischer Werte.

§ 3 Selbständigkeit

Die Theater-Jugend arbeitet selbständig und verfügt über ihre finanziellen Mittel in eigener Verantwortung.

§ 4 Wahl- und Stimmrecht

(1) Alle Mitglieder der Theater-Jugend und die von ihnen gewählten Vertreter/innen besitzen das Recht zu wählen und abzustimmen. Das Recht, gewählt zu werden beginnt mit 16 Jahren.

(2) Jedes Mitglied hat nur eine Stimme.

(3) Das Wahl- und Stimmrecht ist persönlich wahrzunehmen, eine Stimmabgabe durch die gesetzlichen Vertreter ist nicht möglich.

§ 5 Organe

Organe der Theater-Jugend sind:

1. Jugend-Mitgliederversammlung

2. Jugendvorstand

 Die Organe der Theater-Jugend tagen grundsätzlich vereinsöffentlich.

 § 6 Mitgliederversammlung

Die  Jugend-Mitgliederversammlung ist das höchste Organ der Theater-Jugend. Ihr obliegen die grundsätzlichen Entscheidungen. Sie bestimmt auf Grundlage der Jugendordnung die Aufgaben der Theater-Jugend.

(1) Die Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt.

(2) Die Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:

a) Planung bzw. Koordination der Aufgaben der Theaterjugend und, soweit möglich, Erstellung eines Jahresfinanzplanes mit Teilplänen der TheaterKinder- und -TheaterJugendClubarbeit.

b) Stellungnahmen zu kinder- und jugendbezogenen Fragen der Theaterarbeit und zu aktuellen kinder- und jugendpolitischen Fragen im Territorium,
c) Entgegennahme der Arbeits- und Kassenberichte des Jugendvorstandes und der Prüfungsberichte über die Revision,
d) Entlastung des Jugendvorstandes,
e) Wahl des Jugendvorstandes,
f) Wahl von 2 Revisor/innen,
g) Beschlussfassung über Anträge,

(3) Auf schriftlichen Antrag von mindestens 1/3 der Mitglieder oder auf Beschluss des Jugendvorstandes muss eine außerordentliche Jugendversammlung innerhalb von zwei Monaten einberufen werden.

§ 7 Theater-Jugendvorstand

(1) Der Theater-Jugendvorstand ist das Beratungs- und Organisationsteam der Theater-Jugend, er koordiniert die Arbeit zwischen den jährlichen Jugendversammlungen.

(2) Er setzt sich zusammen aus:

 a) dem/der Jugendvorsitzenden,

b) einem/r stellvertretendem Vorsitzenden,

c) der/dem Schatzmeister/in der Theater-Jugend,

d) bis zu zwei Beisitzern

Dem Jugendvorstand können künstlerische Leiter oder theaterpädagogische Beauftragte angehören. Sie sind, soweit nicht gewählt, beratend tätig.

Dem Jugendvorstand sollten mindestens zwei weibliche und zwei männliche Mitglieder angehören sein. Der/die Vorsitzende vertritt die Theaterjugend nach draußen.

(3) Der Vorstand wird für den Zeitraum von zwei Jahren gewählt. Die Amtszeit endet mit der Feststellung des Ergebnisses des jeweiligen neuen Wahlganges, Wahl einer/eines Nachfolgenden nach Misstrauensvotum oder Rücktritt.

(4) Der Jugendvorstand tritt mindestens aller zwei Monate zusammen. Auf Antrag von mindestens 2 Mitgliedern des Jugendvorstandes muss eine außerordentliche Sitzung des Jugendvorstandes einberufen werden.

§ 8 Finanzen und Revision

Die Theaterjugend finanziert sich aus Beiträgen (vollständiger Rückfluss vom Theaterverein), Fördermitteln und Zuschüssen.

Die Verwendung einschließlich deren Beschlussgrundlagen wird einmal jährlich in Vorbereitung der Jugendversammlung durch zwei gewählte Revisoren geprüft.

§ 9 Änderung der Jugendordnung

Die Änderung dieser Theaterjugendordnung kann nur von der Jugendversammlung mit 2/3- Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

Die beantragte Änderung muss im Wortlaut und mit schriftlicher Begründung mit der Einladung zur Jugendversammlung bekannt gegeben werden.

§ 10 Inkrafttreten

Diese Jugendordnung ist von der Versammlung der Theaterjugend Zittau am  12. Juli 2013 in Zittau beschlossen worden.