„Pinocchio“ ist Zittauer Theaterfreunden dankbar

Die Mitglieder der „Freunde des Zittauer Theaters“ beschlossen bereits im März 2019, die Inszenierung des diesjährigen Weihnachtsmärchen „Pinocchio“ mit 2.500 Euro zu unterstützen.
Damit kann die Inszenierung mit einem weiteren  Darsteller stilistisch aufgewertet und zu einem besonderen Theaterereignis werden.

Jens Hentschel-Thöricht, Schatzmeister des Vereins: Die „Freunde des Zittauer Theaters“ unterstützen seit Jahren den Zittauer Theaterstandort. Diesen gilt es dauerhaft zu sichern und dem Publikum den Besuch des Theaters zum Erlebnis zu machen. Gern leisten wir dazu unseren Beitrag.

Freunde des Zittauer Theaters haben erneut Herz für Kinder

v.l.n.r.: Jens Hentschel-Thöricht, Katja Schönborn, Prof. Dr. Bärbel Fliegel

Gutscheine für Theaterkarten in Höhe von 300 Euro übergaben am 20. Mai 2019 die Vorsitzende der Freunde des Zittauer Theaters Prof. Dr. Bärbel Fliegel und Schatzmeister Jens Hentschel-Thöricht an Katja Schönborn, Geschäftsführerin des Zittauer Ortsverbandes des Deutschen Kinderschutzbundes.  

Mit der finanziellen Unterstützung wird Kindern ein Besuch im Zittauer Theater ermöglicht. Dieser Wunsch wurde von den Kindern schon oft geäußert. „Gern unterstützten wir den Deutschen Kinderschutzbund bei seiner Arbeit mit dieser Spende. Wir sind der Überzeugung, dass Kultur bildet und Freude bereitet“, so Prof. Dr. Bärbel Fliegel und Jens Hentschel-Thöricht von den Zittauer Theaterfreunden.

Frau Schönborn ergänzt: Im Namen der Kinder sage ich „Danke“ für diese erneute Unterstützung. Ich freue mich, dass damit ein Wunsch der Kinder erfüllt werden kann. Mit dieser Hilfe erhalten alle Kinder die Möglichkeit, den Zauber eines Theaterbesuchs zu genießen.

Zittauer Theaterfreunde unterstützen gemeinsame Inszenierung des TheaterJugendClubs mit dem Schauspielensemble auch weiterhin

Auf der letzten Mitgliederversammlung beschlossen die Mitglieder der „Freunde des Zittauer Theaters“, die gemeinsame Inszenierung des TheaterJugendClubs mit dem Schauspielensemble in der Spielzeit 2019/20 mit 1.000 Euro zu unterstützen Darüber hinaus können weitere 800 Euro für besondere Ausgaben durch den Regisseur / die Regisseurin durch den Verein übernommen werden.

Der Schatzmeister der Zittauer Theaterfreunde Jens Hentschel-Thöricht: Der Verein unterstützt traditionell insbesondere die Jugendtheaterarbeit. Gerade junge Talente gilt es zu fördern und auf die „Bretter, die die Welt bedeuten“ vorzubereiten. Gern leisten wir als Verein dazu unseren Beitrag.

Zittauer Theaterfreunde wünschen Theaterpädagogen und bieten dafür finanzielle Unterstützung an

Im März  2019 beschlossen die Mitglieder der „Freunde des Zittauer Theaters“, dass sie das das Theater bei allen Bemühungen unterstützen werden, wieder eine Stelle für Theaterpädagogik zu schaffen.

Professor Dr. Bärbel Fliegel, Vorsitzende des Vereins: Seit langem gibt es unter den Mitgliedern den Wunsch, dass am Theater wieder ein Theaterpädagoge oder eine Theaterpädagogin mit den jugendlichen Schauspielern vom TheaterJugendClub  arbeitet und die Zusammenarbeit mit Schulen gestaltet. Wir setzen uns dafür ein, dass das Gerhart-Hauptmann-Theater eine solche Stelle schafft, da der aktuelle Kulturpakt auf Maßnahmen und Angebote für die Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen orientiert. Die Einführung in die Theaterwelt, das emotionale Erlebnis einer gelungenen Aufführung ist ein wichtiger Teil der kulturellen Bildung der jungen Generation und ein Garant für den Fortbestand  der einmaligen Theaterlandschaft Deutschlands.

Der Schatzmeister des Vereins Jens Hentschel-Thöricht ergänzt, dass die Stelle ab ab dem Jahr 2020 nach jährlicher Beschlussfassung eine finanzielle Förderung in Höhe von maximal 2.000 Euro erfahren kann und bereits in diesem Jahr mit 1.000 Euro cofinanziert werden könnte.

Zittauer Theaterfreunde mit neuem altem Vorstand

Vorstand vlnr.: Prof.Dr. Bärbel Fliegel, Jan Lange, Armin Pietsch, Jens Hentschel-Thöricht

Die „Freunde des Zittauer Theaters“  haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 20. März 2019 den bisherigen Vorstand in seinem Amt bestätigt. Dieser hat sich am 1. April 2019 konstituiert. Vorsitzende ist auch für die kommenden drei Jahre Professor Dr. Bärbel Fliegel, ihr Stellvertreter Armin Pietsch. Jens Hentschel-Thöricht ist weiterhin Schatzmeister des gemeinnützigen Vereins. Als Schriftführer fungiert Jan Lange. Auch die anderen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt, nämlichDr. Uta Mattusch, Monika-Luise Schramm und Udine Winkler. Neu im Vorstand sind Elke Fasler und Kerstin Neumann. Der Vorstand wurde nach der neuen Satzung auf 3 Jahre gewählt.

In ihrem Bericht lobte Prof. Dr. Fliegel das Engagement der Mitglieder, Sponsoren und Förderer des Vereins. Nur durch sie ist es möglich, die Arbeit des Gerhart-Hauptmann-Theaters am Zittauer Standort zu unterstützen. Auch zukünftig wird der Verein die Arbeit der Theaterjugend fördern, sich für die Schaffung der Stelle eines Theaterpädagogen einsetzen und für das Zittauer Theater werben. Getreu dem Motto der „Freunde des Zittauer Theaters“: Wir brauchen unser Theater, unser Theater braucht uns!

Karten für die Sommersaison begehrt

8.30 Uhr war die erste theaterbegeisterte Dame aus Löbau da und sicherte sich den ersten Platz in der Schlange für die begehrten Sommertheaterkarten. Immerhin lockte ein Rabatt von 25 Prozent. Die beiden nächsten Damen kamen aus Bertsdorf-Hörnitz und Hainewalde. Bevor jedoch die Kasse pünktlich um 10 Uhr öffnete, überraschte das Theater die Wartenden mit einer Spielfrequenz aus einem kommenden Sommertheaterstück. Nur so viel sei verraten, „Vier Fäuste für ein Halleluja“ darf man sich nicht entgehen lassen.  

Wir als „Freunde des Zittauer Theaters“ begleiten diesen Tag seit Jahren. Die Wartezeit verkürzten wir mit Informationen zur kommenden Spielsaison, mit einem kleinen Frühlingsgruß und den neuen Flaschenöffnern mit Theatermotiven. Es gibt zu einen Motive mit dem Theatergebäude, aber auch Motive aus älteren und jüngeren Theaterstücken, die der Verein ganz neu angefertigt hat. „Wir stellten diese Aktion unter das Motto ‚Alles Flaschen oder was? – Dann kommen ihnen unsere neuen Flaschenöffner gerade recht'“, so Jens Hentschel-Thöricht, Schatzmeister des Theatervereins. Mit dem Erlös wird unter anderem die Jugendarbeit am Theater, einzelne Inszenierungen, wie auch der Gerhart-Hauptmann-Theater-Preis unterstützt werden.

Zittauer Theaterfreunde wählen neuen Vorstand und diskutieren weitere Unterstützung

Auf der Jahreshauptversammlung der „Freunde des Zittauer Theaters“ e.V. am 20. März 2019 wählen die Vereinsmitglieder einen neuen Vorstand.
Weiterhin werden auf der Mitgliederversammlung verschiedene Anträge zur weiteren Unterstützung des Gerhart-Hauptmann-Theaters diskutiert.

Jens Hentschel-Thöricht von den Zittauer Theaterfreunden: Die Vereinsmitglieder  setzen sich seit 29 Jahren für den Erhalt der Zittauer Bühne ein. Die Unterstützung für das Theater kann nur so stark sein, wie wir Mitglieder und Spender gewinnen und erhalten können. Wir bauen auf Sie!

30. März 2019 – Kartenvorverkauf für neue Sommertheaterproduktionen mit Überraschung

Am 30. März ist es wieder soweit. Es gibt die begehrten Karten für die Sommertheaterproduktionen ab 10 Uhr an der Zittauer Theaterkasse. Nur an diesem Aktionstag bietet unser Theater einen Rabatt von 25 Prozent auf die Karten.

„Wieder ein tolles Angebot unseres Theaters. Holen Sie sich die Eintrittskarten für hervorragende Theatervorstellungen und verbinden Sie somit ihren Theatergenuss mit der Unterstützung unseres Zittauer Theaterstandortes. Außerdem werden die „Freunde des Zittauer Theaters“ e.V. die Wartezeit mit Informationen über den Verein und über die Sommertheaterproduktionen  verkürzen. Es wartet wieder eine kleine Überraschung auf alle Theaterinteressierten“, so Jens Hentschel-Thöricht von den Zittauer Theaterfreunden.

Zittauer Theaterfreunde übergeben Spende für das „Herz des Theaters“

v.l.n.r.: Jens Hentschel-Thöricht, Caspar Sawade, Prof. Bärbel Fliegel

Am 12. Dezember übergaben Prof. Dr. Bärbel Fliegel, Vorsitzende der Freunde des Zittauer Theaters, und der Schatzmeister des Vereins Jens Hentschel-Thöricht eine Spende in Höhe von 4.000 Euro an den kaufmännische Geschäftsführer der Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH Herrn Sawade.

Dank  der Mitglieder und Unterstützer unseres Vereins können wir auch in diesem Jahr unsere Zittauer Schauspielstätte zielgerichtet fördern, freut sich Prof. Fliegel. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür.
Diese Spende dient der notwendigen Ertüchtigung des in die Jahre gekommenen Inspizientenpultes – dem „Herz“ des Zittauer Hauses“,  ergänzt der Schatzmeister Hentschel-Thöricht.

Hintergrund:
Eine Inspizientenanlage ist eine Anlage zur Kommunikation im Theater. Der Inspizient kann vom zentralen Inspizientenpult aus Rufzeichen absetzen und Steuerbefehle ausführen, um den Ablauf einer Theateraufführung zu organisieren.

Theatersenioren profitieren von Vereinsförderung der Stadt Zittau

Hocherfreut zeigte sich Dieter Engelage von den Theatersenioren über die Entscheidung des Sozialausschusses der Stadt Zittau. Am 20. August haben dessen Mitglieder 1.788 Euro zur Unterstützung der Arbeit der Theatersenioren beschlossen. Möglich ist dies durch die Vereinsförderung der Stadt.
„Mit der Unterstützung ist es uns möglich, modulare Beleuchtungsgeräte anzuschaffen. Diese kommen auch in den umliegenden Gemeinden bei der Aufführung unseres Theaterstückes ab dem kommenden Jahr zum Einsatz. Damit tragen wir unseren Teil zur  kulturellen Verbesserung des ländlichen Raumes der Zittauer Umgebung und darüber hinaus bei“, so Dieter Engelage von den Theatersenioren.
Jens Hentschel-Thöricht, Schatzmeister der  Freunde des Zittauer Theaters ergänzt: Seit Jahren engagieren sich die Theatersenioren in unserem Verein ehrenamtlich. Ich begrüße es, dass unsere Stadt deren Arbeit unterstützt und damit auch eine Anerkennung ihrer Leistung ausspricht.